Soforthilfe bei Gürtelrose

Gürtelrose (Herpes Zoster) frühzeitig erkennen & behandeln

  • Gürtelrose (Herpes Zoster) = Infektionskrankheit

  • Symptome: Schmerzen & Bläschenausschlag

  • Foto Diagnose ist 1. Behandlungsschritt

Behandlung starten
4.9/5
aus 1652 Bewertungen
(letzte 12 Monate)

Das bietet Dir easyDerma

* Mo–Sa außer Feiertage

Wie sieht Gürtelrose aus?

  • Kleine, flüssigkeitsgefüllte Bläschen

  • Meist gürtelförmige Ausbreitung des Bläschen-Ausschlags

  • Später: Ausgetrocknete Bläschen und Krusten

Wie funktionierts?

Bequem von zuhause
Soforthilfe innerhalb 48 Std.
Zertifizierte Dermatologen

Gürtelrose Verlauf Bilder

Eine Gürtelrose kündigt sich meist durch allgemeine Krankheitssymptome (z.B. Fieber) an, auf welche starke Nervenschmerzen und schließlich die typischen Herpesbläschen folgen. Diese bleiben für einige Tage bis sie aufplatzen, verkrusten und in der Regel narbenlos abheilen.
Akute Gürtelrose
Gürtelrose im Heilungsprozess

Gürtelrose erkennen und behandeln

Das Wichtigste in Kürze

  • Gürtelrose ist eine Infektionskrankheit - ausgelöst durch das Herpes Zoster Virus

  • Typische Gürtelrose Symptome sind Nervenschmerzen und flüssigkeitsgefüllte Bläschen, die sich gürtelförmig ausbreiten

  • Gürtelrose ist ansteckend und sollte frühzeitig behandelt werden

Was ist Gürtelrose?

Bei Gürtelrose handelt es sich um eine hochansteckende Infektionskrankheit - ausgelöst durch das Herpes Zoster Virus.

Herpes Zoster befällt insbesondere Nerven und Haut. Im Gürtelrose Frühstadium kommt es zu unspezifischen Symptomen und Nervenschmerzen, zu denen sich nach einigen Tagen lokal begrenzte Bläschen gesellen. Je nachdem welcher Nervenstrang befallen ist, zeigen sich die Bläschen an Hals, Rumpf, Schultern, Armen oder Beinen. Seltener kommt Gürtelrose an Augen oder Ohren vor. In Ausnahmefällen bleibt bei der Gürtelrose Schmerz aus oder es kommt zu Gürtelrose ohne Bläschen.

Akute Gürtelrose Symptome:

  • Unspezifische Symptome (z.B. Erschöpfung, Fieber, Lichtscheu)

  • Brennende Nervenschmerzen

  • Flüssigkeitsgefüllte Bläschen (stecknadelkopfgroß) auf roter Haut

  • Meist gürtelförmige Ausbreitung des Ausschlags

  • Aufbrechen, Austrocknen & Verkrusten der Bläschen

  • Vollständiges Ausheilen des Hautausschlags

Komplikationen:
Bei etwa 30% der PatientInnen kann es bei Gürtelrose zu Komplikationen kommen. Darunter fallen Entzündungen von Augen (z.B. Bindehaut), Gehörgang sowie Gehirn(häuten). Ebenso kritisch sind bakterielle Superinfektionen, Narbenbildung und anhaltende Nervenschädigung (Post-Zoster-Neuralgie).

Ursachen

Das Herpes Zoster Virus befällt viele Menschen bereits in der Kindheit und zeigt sich in Form von Windpocken. Sind diese ausgeheilt, machen es sich die Herpesviren in den Nervenenden gemütlich und “schlummern” vor sich hin. Unter bestimmten Umständen können sie jedoch reaktiviert werden und eine Gürtelrose auslösen:

  • Geschwächtes Immunsystem

  • Starke Sonnenstrahlung

  • Stress

  • Infektionskrankheiten (z.B. grippale Infekte)

  • Fortgeschrittenes Alter

  • Chronische Erkrankungen (z.B. Diabetes)

  • Polyneuropathie (Schädigung am peripheren Nervensystem)

  • Genetische Prädisposition

Wann zum Arzt?

Wer Symptome einer Gürtelrose hat, sollte so schnell wie möglich einen Arzt konsultieren. Denn: Je früher die Infektionserkrankung behandelt wird, desto geringer ist das Risiko für Komplikationen oder die Entstehung der chronischen Post-Zoster-Neuralgie (PZN).

Achtung:
Infizieren sich schwangere Frauen mit dem Herpes Zoster Virus, können die Viren auf das ungeborene Kind übergehen und gesundheitliche Schäden anrichten. Deshalb sollte bei einer Gürtelrose der Kontakt mit Schwangeren, die weder geimpft noch eine Erstinfektion (Windpocken) hatten, strengstens vermieden werden.

Diagnose

Für die Diagnose Gürtelrose reicht einem Facharzt im Normalfall der Blick auf die typischen Herpesbläschen. Werden zusätzlich Schmerzen und allgemeine Krankheitssymptome berichtet, kann die Erkrankung meist klar diagnostiziert werden. Bei atypischer Gürtelrose ohne Ausschlag können Blutuntersuchungen zusätzlich Aufschluss geben.

EasyDerma knüpft hier an: Ein paar Fragen zu Deinem Gesundheitszustand sowie ein Foto des Hautausschlags bieten unseren Dermatologen genügend Informationen, um eine akkurate Diagnose stellen zu können und Deine Behandlung zu starten.

Achtung:
Von einem Gürtelrose Selbsttests oder der Behandlung auf eigene Faust ist dringendst abzuraten. Zum Einen, da wertvolle Zeit für die drängende Behandlung verfliegt, zum Anderen, da eine falsche Behandlung die Symptome verschlimmern kann.

Behandlung

Die Gürtelrose Dauer beträgt in der Regel 2 - 4 Wochen. Eine frühzeitige Gürtelrose Behandlung mit Virustatika (z.B. Aciclovir) kann den Krankheitsverlauf verkürzen und gleichzeitig das Risiko für Langzeitfolgen und eine Chronifizierung reduzieren. Zusätzlich zu der Kausaltherapie können Schmerzmittel sowie Cremes und Puder Linderung verschaffen.

Eine Impfung gegen Gürtelrose ist sowohl mit Lebend- als auch mit Totimpfstoffen möglich und wird insbesondere älteren Menschen empfohlen.

Du leidest unter Gürtelrose? EasyDerma hilft Dir!

Gürtelrose kann starke Schmerzen, Infektionen und Nervenschäden verursachen. Deshalb ist eine frühzeitige und schnelle Diagnose von großer Bedeutung. Durch die Telemedizin-Technologie von easyDerma kannst Du auf einem diskreten, bequemen und preisgünstigen Weg eine klare Diagnose von zertifizierten Dermatologen erhalten.

Zur Online-Diagnose

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Eine rasche Diagnose und Therapie ist bei der Gürtelrose besonders wichtig um unnötige Schmerzen zu vermeiden. Eine Online-Diagnose schützt somit vor falscher Selbstbehandlung und kann das Risiko einer Chronifizierung verringern.

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

apl. Professor für Haut-und Geschlechtskranheiten an der Technischen Universität München

Höchste Medizinische Kompetenz.
Dermatologen bei easyDerma.

Dr. med. Nursel Yesilkus

Dermatologin bei easyDerma

Dr. med. Rolf Söhnchen

Dermatologe bei easyDerma

Unser Medizinischer Beirat

Der Medizinische Beirat von Wellster Healthtech verantwortet die medizinischen Inhalte und Prozesse. Er stellt sicher, dass die Empfehlungen und Produkte auf Basis belegbarer Fakten erfolgen und die Qualität durchgängig auf einem hohen Niveau bleibt.

Unseren Medizinischen Beirat kennenlernen

Fragen und Antwort

Hier findest Du Fragen, die uns kürzlich gestellt wurden. Solltest Du noch weitere Fragen haben, dann melde Dich jeder Zeit bei uns.

Wer ist easyDerma?

easyDerma ist eine Plattform, die es sich zur Mission gemacht hat, Menschen mit Hauterkrankungen zu helfen. Durch Telemedizin-Technologie kannst Du bei easyDerma auf einem diskreten, bequemen und preisgünstigen Weg eine effektive Behandlung von approbierten Ärzten erhalten.
Hierbei bieten unsere Ärzte den Nutzern eine komfortable und vertrauenswürdige Gesamtlösung aus Beratung und Rezept, ohne einer oft unangenehmen persönlichen Begegnung. Wir ermöglichen den Patienten die Freiheit, sich 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag beraten zu lassen - völlig frei von Schamgefühlen und negativen Stimmungsbildern.
Das easyDerma Team hat seinen Sitz in München und arbeitet seit 2018 als dynamisches Team zusammen.

Muss ich mit dem Dermatologen sprechen?

Nein, ein Gespräch ist nicht notwendig. Der Dermatologe macht seine Diagnose anhand von drei Fotouploads von dir und deinem medizinischen Fragebogen. Niemand außer deinem behandelnden Hautfacharzt hat Zugang zu den Aufnahmen.

Wann kann ich mit einer Diagnose und wann kann ich mit einer Behandlung rechnen?

Die hautärtzliche Diagnose folgt meist innerhalb von 24h; spätestens jedoch nach 48h. Deine persönliche Behandlung bekommst du dann spätestens 2-3 Tage nach Diagnose nach Hause geschickt.

Wie stellt easyDerma die medizinische Leistung sicher?

easyDerma stellt den Kontakt ausschließlich zu zugelassenen Ärzten mit langjähriger Berufserfahrung her. Zu jedem Zeitpunkt möchte easyDerma sicherstellen, dass Du den besten Service mit der höchsten Sicherheit bekommst. Aus diesem Grund hat easyDerma in Zusammenarbeit mit Deutschlands führenden Dermatologen einen Fragebogen erstellt, der Deine persönliche Krankengeschichte berücksichtigt und eine auf Dich zugeschnittene Medikation ermöglicht.

Zudem hat easyDerma einen medizinischen Beirat, in dem uns Mediziner mit ihrer Expertise in den relevanten Fachgebieten beratend zur Seite stehen. Beispielsweise wurde auch unser Diagnoseverfahren von diesem Gremium unter der Leitung von klinischen Chefärzten erstellt.