Soforthilfe bei Akne

Pickel, Mitesser und unreine Haut behandeln

  • Akne ist eine häufige Hautkrankheit

  • Symptome: Pickel, Mitesser, Pusteln & Knoten

  • Foto Diagnose ist der 1. Behandlungsschritt

Behandlung starten
4.9/5
aus 1652 Bewertungen
(letzte 12 Monate)

Das bietet Dir easyDerma

* Mo–Sa außer Feiertage

Wie funktionierts?

Bequem von zuhause
Soforthilfe innerhalb 48 Std.
Zertifizierte Dermatologen

Akne erkennen

Akne am Rücken

Akne um den Mund herum

Akne auf der Stirn

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Hautkrankheit Akne tritt häufig in der Jugend auf

  • 40% der PatientInnen leidet unter klinischer Akne

  • Symptome reichen von Pickeln über Papeln bis hin zu Abzessen

  • Akne ist in der Regel gut behandelbar

Akne erkennen und behandeln

Was ist Akne?

Akne ist eine häufige Hautkrankheit, die insbesondere in der Jugend auftritt. Doch auch im Erwachsenenalter kann es zu den unangenehmen Symptomen kommen - darunter Unreinheiten, Mitesser, unterirdische Pickel (fungal Akne), Knötchen und schmerzhafte Pusteln. Diese zeigen sich meist im Gesicht und am Hals - doch auch Akne am Rücken sowie auf den Schultern und Oberarmen ist möglich.

Die Hautkrankheit wird abhängig von Schweregrad (leichte vs. klinische Akne) und Ursache (körpereigene vs. äußerliche Akne) differenziert. Hinzu kommt die Einteilung von Akne in verschiedene Formen:

  • Acne vulgaris: Besonders bei Jugendlichen

  • Acne neonatorum: Bei Neugeborenen

  • Acne infantilis: Bei Kleinkindern (3. - 12. Monat)

  • Acne tarda: Bei Erwachsenen

  • Acne fulminans: Schwere Form (kann Knochen & Gelenke angreifen)

  • Acne inversa: Schwere Form (u.A. in Intim- & Achselbereich)

Ursachen

Hormonelle Dysbalancen sind die häufigste Ursache für Akne. Diese treten insbesondere in der Pubertät, jedoch auch nach Absetzen der Antibabypille, während einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren auf. Ein Beispiel für hormonelle Akne ist Acne Vulgaris, welche einem Übermaß an Androgenen entspringt:

Zu viele männliche Geschlechtshormone

Erhöhte Talgproduktion & Verhornung des Talgdrüsenkanals

Talg verstopft die Porenausgänge

Mitesser

Bakterien (insb. Cutibacterium acnes) dringen ein

Unterirdische Pickel, Knoten, Pusteln und Abszesse

Neben hormonellen Dysbalancen können auch äußerliche Reize, etwa Nahrungsmittel, Kosmetika oder Medikamente (z.B. Kortison), Akne verursachen. Ein Beispiel ist hier die sogenannte Mallorca Akne.

Wann zum Arzt?

Leichte Akne ist zeitlich begrenzt (1-2 Jahre) und teils ohne ärztliche Hilfe in den Griff zu bekommen. Zieht sich Akne jedoch über viele Jahre hin und ist von schmerzhaften Knötchen, Papeln oder sogar Abszessen begleitet, spricht man von klinischer Akne - und die ist immer ein Fall für den Dermatologen! Knapp 40% der Akne-PatientInnen sind hier einzuordnen.

Unser Tipp: Generell sollte jede/r, der/die unter Pickeln, Mitessern oder unreiner Haut leidet und diese als belastend empfindet, einen Arzt konsultieren. Eine frühzeitige Behandlung reduziert nämlich nicht nur das Risiko für Pickelmale und Aknenarben, sondern kann auch psychische Folgen von Akne verhindern.

Diagnose

Ein Facharzt kann die Diagnose bereits durch den einfachen Blick auf die Unreinheiten, Mitesser und Pickel stellen. Für die Akne Diagnose ebenfalls interessant sind Informationen zu Verlauf, Medikamenten, Ernährung und familiärer Häufung.

easyDerma knüpft hier an: Ein paar Fragen zu Deinen Lebensgewohnheiten sowie ein Foto der Akne bieten unseren Dermatologen genügend Informationen, um eine akkurate Diagnose stellen zu können und Deine Behandlung zu starten.

Was hilft gegen Akne?

Um Pickelmale und Aknenarben zu verhindern, ist eine frühzeitige und gezielte Akne Behandlung von großer Bedeutung. Diese orientiert sich an Form und Schwere der Hauterkrankung.

Achtung: Eigenständiges Ausdrücken von Pickeln und Mitessern ist strengstens untersagt. Das gilt insbesondere für Pickel an der Oberlippe, auf dem Nasenrückens und zwischen den Augen (“Tödliches Dreieck”). Hier können Keime über die Gefäße und Lymphbahnen ins Gehirn gelangen und gefährliche Entzündungen oder Thrombosen hervorrufen.

Leichte Akne
  • Rein kosmetische Behandlung

Klinische Akne
  • Äußerliche Behandlung, z.B. mit Benzoylperoxid, Antibiotika, Azelainsäure, Fruchtsäure oder Retinoide (Vitamin-A-Säure)

  • Systemische Behandlung, z.B. mit Hormonpräparaten wie der Antibabypille, Antibiotika oder Retinoide

Akne generell
  • Schonende Hautpflege und -reinigung

  • Meiden von fettigen Cremes

  • Meiden von starker UV-Belastung

  • Gesunde, ausgewogene Ernährung

Haben sich bereits kosmetisch störende Pickelmale und Aknenarben gebildet, können diese durch Säurepeelings, Kollagen-Injektionen, Laserbehandlungen oder Operationen reduziert werden.

Achtung!

Eigenständiges Ausdrücken von Pickeln und Mitessern ist strengstens untersagt. Das gilt insbesondere für Pickel an der Oberlippe, auf dem Nasenrückens und zwischen den Augen (“Tödliches Dreieck”). Hier können Keime über die Gefäße und Lymphbahnen ins Gehirn gelangen und gefährliche Entzündungen oder Thrombosen hervorrufen.

Du leidest unter Akne? easyDerma hilft Dir!

Akne ist kein rein kosmetisches Problem. Bei vielen Betroffenen stellt die Hautkrankheit eine enorme psychische Belastung dar und kann Schmerzen oder Infektionen hervorrufen. Deshalb ist eine frühzeitige und schnelle Diagnose essentiell. Durch die Telemedizin-Technologie von easyDerma kannst Du auf einem diskreten, bequemen und preisgünstigen Weg eine klare Diagnose von zertifizierten Dermatologen erhalten.

Zur Online-Diagnose

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Wer schon mal unreine Haut, Pickel oder Pusteln im Gesicht hatte, kann mit Sicherheit nachfühlen, dass Akne die Psyche belastet. Umso wichtiger ist deshalb eine frühzeitige Diagnose. Werden die PatientInnen direkt effizient behandelt, können Narbenbildung und Folgen wie einen geminderter Selbstwert oder sozialer Rückzug verhindert und die Lebensqualität der PatientInnen verbessert werden.

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

apl. Professor für Haut-und Geschlechtskranheiten an der Technischen Universität München

Höchste Medizinische Kompetenz.
Dermatologen bei easyDerma.

Dr. med. Nursel Yesilkus

Dermatologin bei easyDerma

Dr. med. Rolf Söhnchen

Dermatologe bei easyDerma

Unser Medizinischer Beirat

Der Medizinische Beirat von Wellster Healthtech verantwortet die medizinischen Inhalte und Prozesse. Er stellt sicher, dass die Empfehlungen und Produkte auf Basis belegbarer Fakten erfolgen und die Qualität durchgängig auf einem hohen Niveau bleibt.

Unseren Medizinischen Beirat kennenlernen

Fragen und Antwort

Hier findest Du Fragen, die uns kürzlich gestellt wurden. Solltest Du noch weitere Fragen haben, dann melde Dich jeder Zeit bei uns.

Wer ist easyDerma?

easyDerma ist eine Plattform, die es sich zur Mission gemacht hat, Menschen mit Hauterkrankungen zu helfen. Durch Telemedizin-Technologie kannst Du bei easyDerma auf einem diskreten, bequemen und preisgünstigen Weg eine effektive Behandlung von approbierten Ärzten erhalten.
Hierbei bieten unsere Ärzte den Nutzern eine komfortable und vertrauenswürdige Gesamtlösung aus Beratung und Rezept, ohne einer oft unangenehmen persönlichen Begegnung. Wir ermöglichen den Patienten die Freiheit, sich 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag beraten zu lassen - völlig frei von Schamgefühlen und negativen Stimmungsbildern.
Das easyDerma Team hat seinen Sitz in München und arbeitet seit 2018 als dynamisches Team zusammen.

Muss ich mit dem Dermatologen sprechen?

Nein, ein Gespräch ist nicht notwendig. Der Dermatologe macht seine Diagnose anhand von drei Fotouploads von dir und deinem medizinischen Fragebogen. Niemand außer deinem behandelnden Hautfacharzt hat Zugang zu den Aufnahmen.

Wann kann ich mit einer Diagnose und wann kann ich mit einer Behandlung rechnen?

Die hautärtzliche Diagnose folgt meist innerhalb von 24h; spätestens jedoch nach 48h. Deine persönliche Behandlung bekommst du dann spätestens 2-3 Tage nach Diagnose nach Hause geschickt.

Wie stellt easyDerma die medizinische Leistung sicher?

easyDerma stellt den Kontakt ausschließlich zu zugelassenen Ärzten mit langjähriger Berufserfahrung her. Zu jedem Zeitpunkt möchte easyDerma sicherstellen, dass Du den besten Service mit der höchsten Sicherheit bekommst. Aus diesem Grund hat easyDerma in Zusammenarbeit mit Deutschlands führenden Dermatologen einen Fragebogen erstellt, der Deine persönliche Krankengeschichte berücksichtigt und eine auf Dich zugeschnittene Medikation ermöglicht.

Zudem hat easyDerma einen medizinischen Beirat, in dem uns Mediziner mit ihrer Expertise in den relevanten Fachgebieten beratend zur Seite stehen. Beispielsweise wurde auch unser Diagnoseverfahren von diesem Gremium unter der Leitung von klinischen Chefärzten erstellt.